Tryptichon "Drachentöter" (3) SIG-UR (2008) Airbrush-Mischtechnik KVN 455

Tryptichon

Tryptichon "Drachentöter" 3 SIG-UR (2008) // Kadée Verzeichnis Nummer 455

Airbrush-Mischtechnik auf Airbrush-Karton Drei Einzelbilder je 73x102cm Gesamt: 102x219cm nach eigenen Zeichnungen von Kadée
Kadée Verzeichnis Nummer 455

Dieses Fantasy-Bild entstand in Anlehnung an beliebte Gesellschafts- und Computerspiele wie „Dungeons&Dragons“, „World of Warcraft“ u.v.m.
Die drei gleichgroßen Einzelbilder zeigen den Beginn eines Kampfes von drei Helden gegeneinen Dämon.

Bild rechts: SIG-UR, der Drachentöter (KVN 455)
Der grüne Riese trägt eine magische Axt namens SIG-UR. Die alten Runen sind in die Klinge geätzt und bedeuten etwa „er braucht nichts zu fürchten“. Als Name „Sigurd“ oder „Siegfried“ bedeuten die Zeichen „er schützt die Gemeinschaft durch einen Sieg“ oder „Drachentöter“.

Infos

Methode
Airbrush 
Motiv
Fantasie 
Stil
Phantastischer Realismus
Abmessungen
73 cm x 102 cm
(Breite x Höhe)
Jahr
2008 
Preis
1.450 EUR
Extras
Signiert, Datiert, Unikat,  
Statistik
973 Views, 1192 ArtRank
Upload am
2012-04-20
Letzte Änderung
2013-01-07


Bewertungen

Durchschnittliche Bewertung:
8,75 Punkte, 24 Bewertungen

  • Currently 3/5 Stars.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Durchschnittlicher Schätzwert:
1250 Euro, 4 Bewertungen

Matthias Kremser: Er hat was ich weis nur noch nicht was aber er ist echt gut.
um 2012-05-25 19:04:09

Antje Zeibig : "Hm", grummelte der Drachentöter und schnappte sich seine Achst, womit er den jähzornigen Drachen besiegen wollte.Er machte sich auf den Weg.Bei jedem Auftritt den er tat brökelten kleine Steine von den Wänden,welche sich durch ein leichtes Beben lösten.
Das Rauschen des Flusses hellte den dumpfen Ton des Auftritts etwas auf.
Der Drachentöter hatte keine Angst, er lief und er kullerte mit seinen Augen und spähte in jede Ecke.
Da plötzlich schnellte ein dreiköpfiger Drache um die Ecke und griff den Drachentöter an.
Er schwang seine Axt und traf den Drachen am ersten Hals, woraus das Blut wie eine Fontäne spritzte.
Noch ein Hieb und der erste Kopf fiehl zu Boden. Genau wie er den ersten Kopf zum erliegen brachte schnellte seine Axt durch die beiden weiteren Hälse.
Ein grellender Schrei und eine letzte Flamme entschwand dem Drachen ehe er zu Boden stürtzte.
Ein Fluss von rotem Blut entrann seinen leblosen Körper. Der Drachentöter war erleichtert und setzte seine Reise durch die Drachenhöhle fort um noch viele andere Drachen in dieser Höhle zu töten. Denn der größte Erfolg eines jeden Drachentöters war wenn er am Tag mehr als drei Drachen tötete. Zwei fehlten ihm noch. Doch ich bin mir ganz sicher, dass dieser hübsche Drachentöter sein Soll erfüllte und zufrieden wieder nach Hause gehen konnte.

(c) Neuling35 (Antje Zeibig)
um 2012-04-30 09:31:39

Ary Hamann: Bin von dieser Technik angetan.
Sehr schön - toll -!
um 2012-04-24 07:33:29

Hinweis: Für die online gestellten Bilder sind die Künstler selbst verantwortlich. Der Webseitenbetreiber übernimmt keine Verantwortung für illegale Inhalte der Bilder und Motive. Das Copyright der online gestellten Bildern liegt bei dem Künstler der sie upgeloadet hat. Künstler dürfen nur ihre eigenen Bilder online stellen oder Bilder von denen sie das Urheberrecht besitzen.